Pilgerzahlen 2006 vs. 2023

Unser erster Jakobsweg in 2006. Alle Wege: 101.056 Pilger. Deutsche 8.157 (8,07%). Camino Frances: 82.955 (82,1%); Deutsche 7.036 (8,48%). Vergleich 2023: 446.035 Pilger.

2006. Noch spielten die Wege außerhalb des Camino Frances (CF) eine geringe Rolle. Nur knapp 14% mieden den CF.

Startpunkte 2006: PYRENÄEN (St.-Jean-Pied-de-Port und Roncesvalles): 20,1% – in 2023: ca. 8,5%. SARRIA *): 16,2% – in 2023: 30,89%.

In den Pyrenäen zu starten, ist nicht mehr gefragt: zu anstrengend, nicht mehr en vogue? In 2006 waren es stolze 20,1%, in 2023 nur noch 8,5%. Schade, gerade der Navarrische Weg vermittelt den Pilgern einen guten Einstieg in ihren persönlichen Camino de Santiago. Foto: Kathedrale Santiago, Westfront, 2006.

*) Sarria: Für die Pilgerurkunde (Compostela) muss man mindestens 100km zu Fuß gepilgert sein, entsprechende Stempel nachweisen.

Mehr lesen PILGER. WISSEN