Vergessen die Märtyrer des Kommunismus

20. Jahrhundert: Völlig vergessen die Christenverfolgung während der Herrschaft der Kommunisten in der Sowjetunion, in den von den Sowjets besetzten Ländern des Warschauer Paktes wie Polen, Ungarn, Bulgarien, CSSR.Tschechoslowakei (heute Tschechien, Slowakei), Rumänien, in subtiler Art auch in der DDR.

Von den gegenwärtigen Verfolgungen und schlimmen Drangsalen in Nord-Korea und in der Volksrepublik China abgesehen.

YouTube 2017 Deutsche Welle: Christenverfolgung in Rußland.

200.000 Priester und Ordensleute

Laut „France Catholique“ können 200.000 russisch-orthodoxe Priester, Mönche und Nonnen als Märtyrer betrachtet werden: von den Massenerschießungen und Folterungen zum Verschwinden zahlreicher Menschen ohne jegliche Dokumentation. Quelle: Die Tagespost, S. 8, Pressestimmen.

Webseite Völlig vergessen die Opfer während des Spanischen Bürgerkrieges

Ermordet ihres katholischen Glaubens wegen – von den Anhängern der Volksfrontregierung aus Sozialisten, Freimaurern, Kommunisten und Anarchisten.