Pilgerbüro 13. Juli 2024: 238.680 Pilger

Weiterhin 16% mehr als in 2023. Stand Samstag, 13.07.24.

  • Camino Frances: 113,634. 
  • Caminho Portugues: 46,906.
  • Caminho Portugues Costa: 36,029.
  • Via de la Plata: 4,917.
  • Primitivo: 10,676.
  • Invierno: 1,502.
  • Ingles: 12,653.
  • Norte: 8,963.

Alle Zahlen ausweislich der Webseite des Pilgerbüros in Santiago de Compostela, 14.07.2024. Leichte Tendenz nach unten: Weiterhin 16% Steigerung zum Vorjahr. Wann werden wir die 1.-Mio-Grenze erreicht haben?

MEHR ZAHLEN

Vergleich 2006, unser erster Jakobsweg: gesamt 101.056 Pilger

Das 2006-Gesamtergebnis wurde schon am 14. Mai dieses Jahres überschritten. Fast könnte man meinen, damals ideale Umstände vorgefunden zu haben. Nein, geklagt wurde und wird immer. Denn schon in 2006 attestierte man der in Puente la Reina beginnenden Teilstrecke „Autobahn“-Charakter – von den „Pilgermassen“ ab Sarria, der 100-km-Regel, Stichwort Pilgerurkunde, wegen, ganz abgesehen. Klar ist, der Camino Frances hat beträchtlich an Bedeutung verloren.

Ergebnisse:

  • Gesamt: 101.056 Pilger.
  • Camino Frances: 82.955
  • Caminho Portugues: 6.472
  • Caminho Portugues Costa: 47.
  • Camino del Norte: 5.197.
  • Via de la Plata: 3.538.
  • Camino Primitivo: 1.817.
  • Camino de Inglés: 812.
  • Muxia-Finisterre: 123.
  • Andere Wege: 95.