Hakuna. Neue geistliche Bewegung junger Spanier verbindet Musik und Gebet

In Spanien und Lateinamerika füllt sie Konzertsäle und Plätze. Während in Großbritannien neuesten Erhebungen zufolge mehr als die Hälfte der Christen angefeindet werden, wollen in Spanien junge Christen ungehindert Jesus Christus folgen.

Sie teilen gemeinsam einen Lebensstil, den sie beim Knien vor der Hostie Christi erlernen. Wie ist es dazu gekommen? Aus der Taufe gehoben beim Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro als Reaktion auf die Forderung von Papst Franziskus, für Unruhe zu sorgen. Gestützt auf eine Gruppe junger Katholiken der Pfarrei San Josemaria in Madrid, die beschlossen hatte, für den Weltjugendtag Musik zu machen. Schlussendlich nannten sich die Protagonisten der ersten Stunde „Hakuna matata“ nach dem Animationsfilm „Der König der Löwen. Sie kreieren moderne Lieder über Jesus Christus, über die Jungfrau Maria, über die Kirche.

Heilige Stunden

Zitat deutsche Übersetzung der Webseite Hakuna (s.u.): Die heilige Stunde wird zusammen mit den Kirchen organisiert.

  • Sie besteht aus einem wöchentlichen Vortrag des Priesters oder eines Gastes
  • und einer anschließenden ruhigen Zeit der Anbetung vor dem Allerheiligsten Sakrament. 
  • Wir feiern die Heiligen Stunden am späten Nachmittag, damit auch junge Leute daran teilnehmen können.
  • Wir kümmern uns so gut wie wir können um die Musik – es gibt immer einen Chor, der die Lieder vorbereitet und probt. Wir lernen, mit Liedern zu beten. Wir verlassen uns auf die Songs der Hakuna Group Music.

Mehr lesen und anklicken: Webseite Hakuna.

Toll und modern aufgemachte Webseite. Deutschsprachige Version.

Quelle: Die Tagespost vom 27. Juni 2024, Jose Garcia: Hakuna matata!