Covadonga. Camino Primitivo. Vatikan verbietet spanischen Wallfahrern Messe im Alten Ritus. Plietsche Organisatoren wissen sich zu helfen.

Die Organisatoren reagieren (pfiffig) auf die vatikanische Weisung, indem sie die Messe des letzten Tages bereits morgens im Lager und nicht in der Kirche in Covadonga feiern lassen. In der Kirche wird dann das Te Deum vor dem ausgesetzten Allerheiligsten gesungen werden und es gibt die Möglichkeit einer persönlichen Weihe an Maria. Die Wallfahrt findet statt vom 27. bis 29. Juli 2024. Mehr lesen kath.net, 10.07.24.

Wie weit wollen Papst Franziskus und seine Gefolgsleute noch gehen?

Foto und Text katholisches.info, 19.12.2019. Vatikangelände. Papst Franziskus im Gebet in Front der Pachamama: nackte Mutter Erde.

Was um alle Welt bezweckt der Vatikan, namentlich Papst Franziskus, mit dieser „albern“ anmutenden Anordnung. Es handelt sich vor allem um junge, fromme spanische Katholiken, die einfach nur den tradierten Glauben leben wollen. Will der Vatikan diese treuen Gläubigen aus der Kirche drängen oder sollte der Vatikan tatsächlich davon ausgehen, dass die sog. „Traditionalisten“, die sich auf die Lehre der Apostel und der Kirchenväter beziehen, reumütig in den Schoß einer sich auflösenden westeuropäischen katholischen (Teil-) Kirche zurückkehren!? – Mitnichten.

2023. Pilgertour nach Covadonga – zur Nuestra Senora de la Cristianidad

Warum nicht den Abstecher nach Covadonga von Oviedo aus einplanen? Zu Fuß 50 Minuten abseits des Camino Primitivo.

St James the Greater and Catholic Militancy.

Zugegeben, eine harsche Überschrift, im Englischen offenbar nicht anstößig. Theo Howard berichtet bei OnePeterFive über eine Pilgerfahrt zur Nuestra Senora de la Cristianidad in Covadonga / Spanien und wendet sich dann anlässlich des bevorstehenden Festtags (25. Juli) dem Hl. Apostel Jacobus zu, dem Schutzheiligen Spaniens und seinem Wirken. Es lässt dabei mehrere Autoren zu Wort kommen, die aus ihrer Sicht auf Jakobus eingehen. Dazu später mehr. 

Foto. Matamoros: Kathedrale Burgos; umseitig: Carrion de los Condes.

Der Heilige Jakobus der Ältere und die katholische MilitanzThe Road to Reconquista

Für englisch-sprachige User hier schon `mal die Verlinkung zu Onepeterfive.com Die Wallfahrt  von Nuestra Señora de la Cristiandad nach Covadonga in Spanien endete letztes Jahr am Vorabend des Festes von Jacobus dem Älteren, Apostel und Schutzpatron Spaniens, das am folgenden Tag, Dienstag 25. Juli gefeiert wurde.

„Meine Mitpilger und ich begingen diesen Tag, indem wir das Sudarium (Schweißtuch) in der Camara Santa der Kathedrale von Oviedo die Ehre erwiesen. Von diesem Sudarium wird berichtet, es sei das Schweißtuch, das im Grab auf das Haupt des Herrn gelegt wurde. Überzeugende Beweise ergeben eine starke Basis für diese historische Verehrung.“

The “Other Shroud” of Jesus

The Sudarium of Oviedo: The “Other Shroud” of Jesus – Das „andere Grabtuch“ von Jesus Christus

The Sudarium is displayed in Oviedo three times each year: on Good Friday, on the Feast of the Triumph of the Cross (Sept. 14), and on the octave of the feast (Sept. 21).

“And so Simon Peter also came, following him, and entered the tomb; and he saw the linen wrappings lying there, and the face-cloth which had been on His head, not lying with the linen wrappings, but rolled up in a place by itself.” (John 20:6-7)