Explosion der Pilgerzahlen. Überproportional viele Amerikaner und Koreaner.

Foto: Das waren noch Zeiten. Ungestörte Pilgerinnen im Gespräch.

Hospitaleros jubeln. Tourismusmanager weisen auf Vorteile für Geschäfte in den ländlichen Gebieten hin.

Mehr lesen caminosantiago.org

Kommentar. Dem kurzfristigen Ertrag bzw. Gewinn wird zu viel Bedeutung beigemessen; die Nachhaltigkeit aus den Augen verloren. Es wird der Zeitpunkt kommen, dass sich die religiösen Pilger vom Jakobusweg verabschieden werden. Warum? Entchristlichung des Camino de Santiago + Jubel, Trubel, Heiterkeit, Tourismus pur mit Ballermanncharakter. Immer mehr Kirchen am Weg schließen tagsüber ihre Pforten. In 2023 hatten sich viele Einwohner von Santiago de Compostela über das „unbotmäßige“ Verhalten vieler Jakobsweg-Wanderer beschwert; in 2024 gleichermaßen.

„Jakobs Brueder“, 1568. Mittelalterliche Jakobspilger. Gut zu erkennen der Stab, die Kalebasse, der Pilgerhut und angehefter resp. eingenähter Jakobsmuschel, Gewand/Umhang mit Jakobsmuschel. Der Pilger im HIntergund dürfte seinen Beutel bei sich tragen. Quelle: Gemeinfreies Foto. commons.wikimedia. 27.05.24